Erfolgsgeschichte geht weiter - AOK FREE KICK wird bis 2022 verlängert

Rostocks Oberbürgermeister informierte sich über das Stadtteilprojekt für Kinder in Evershagen und Toitenwinkel

Erfolgsgeschichte geht weiter - AOK FREE KICK wird bis 2022 verlängert

Rostock, 24. Januar 2020 – Im Jahr 2014 haben die AOK Nordost und der F.C. Hansa Rostock ein ganz besonderes Projekt ins Leben gerufen. Unter dem Namen AOK FREE KICK wird seitdem Mädchen und Jungen vor allem aus sozial schwachen Familien aus Rostock der Zugang zu sportlichen Aktivitäten erleichtert. Heute informierte sich Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen am Rande der ersten Trainingseinheit im neuen Jahr in Evershagen über das sportliche Stadtteilprojekt. Zugleich kündigte die AOK Nordost an, das Projekt um weitere zwei Jahre bis 2022 zu verlängern.

„Von Anfang an war uns wichtig, nicht nur ein kurzes Strohfeuer zu entfachen, sondern eine hohe Nachhaltigkeit und Wirkung zu erzielen“, betonten die beiden Initiatoren Juri Schlünz und Andreas Zachhuber. „Inzwischen ist das Trainingsprojekt gut in den Stadtteilen bekannt und hat schon viele Kinder und Jugendliche bewegt, sich aus den vielfältigen neuen Erfahrungen heraus Sportvereinen anzuschließen.“
Seit sechs Jahren können Rostocker Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren einmal die Woche kostenfrei trainieren und kicken. Seit Beginn des Projektes nahmen mehr als 500 Kinder das Angebot wahr. Aktiv unterstützt wird das AOK-Projekt vom F.C. Hansa Rostock und den Nachwuchstrainern der F.C. Hansa Fußballschule.

Chancengleichheit im Focus
Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen lobte das gemeinsame Engagement vom Fußballclub und der Gesundheitskasse. „Mir liegt die Chancengleichheit in allen Stadtvierteln am Herzen. Dafür müssen wir uns noch viel stärker einsetzen“, so das Stadtoberhaupt. „Die gleichberechtigte Teilhabe am sozialen, sportlichen und kulturellen Leben sowie moderne Bildungseinrichtungen vor Ort sind dafür der Schlüssel. Darüber hinaus ist Bewegung für Kinder sehr wichtig, denn die motorische Entwicklung steigert auch ihre Lernfähigkeit. Ich würde es sehr begrüßen, wenn noch mehr Schülerinnen und Schüler das tolle Angebot nutzen würden und weitere Ideen umgesetzt werden."

Darüber würde sich auch Robert Marien freuen. Der Vorstandsvorsitzende des F.C. Hansa Rostock ist stolz auf die gemeinsame Erfolgsgeschichte, die nun in die Verlängerung geht. „Als Club mit einer eigenen Nachwuchsakademie wissen wir, wie positiv sich der Vereinssport auf die Kinder und Jugendlichen auswirkt. Das Gemeinschaftsgefühl, aber auch das regelmäßige Training und der faire Wettstreit miteinander prägen die Persönlichkeit der jungen Sportler nachhaltig. Jeder sollte die Möglichkeit erhalten, in einem Verein aktiv mitzumachen“, so Marien.

Im Laufe des Schuljahres werden für die Nachwuchstalente im AOK FREE KICK Projekt vom Drittligisten immer einige Überraschungen und Treffen mit den Hansa-Profis organisiert. Auch der Einlauf mit der Mannschaft des F.C. Hansa Rostock zu einem Heimspiel im Ostseestadion gehört dabei zur guten Tradition.

Aktuell finden die Trainingseinheiten immer dienstags von 14.45 bis 16:00 Uhr in der Sporthalle in Rostock-Toitenwinkel (Bertha-von-Suttner Ring 1a) und freitags von 12.00 bis 13.00 Uhr in Rostock-Evershagen (Maxim-Gorki-Straße 69) statt. Daran können auch Kinder teilnehmen, die in anderen Stadtvierteln wohnen. Dazu reicht es, einfach mit Sportsachen rechtzeitig zum Training zu kommen.

Hier
geht es zur Anmeldung ! 


 


Foto: Joachim Kloock
Freuten sich über die Verlängerung des Erfolgsprojektes - Juri Schlünz von der AOK Nordost (v.li.), Markus Sonntag von der der F.C. Hansa Fußballschule, Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen, Hansa-Profi Kai Bülow, die Leiterin der Grundschule am Mühlenteich, Susanne Heinz, und Ex-Bundesligatrainer Andreas Zachhuber. Die Mädchen stürmten mutig voran, alle kleinen Teilnehmer sind mit großer Begeisterung dabei und Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen mittendrin.

News vom 24.01.2020

zurück zur Übersicht